Neues zur Javaentwicklung am PDA

Bereits früher hat die Buschtrommel das Thema Java-Entwicklung am PocketPC behandelt.

Michael Brereton hat nun eine neue Version der seiner Java-Virtual-Machine veröffentlicht. Aus „ewe“ wurde nun „eve“ und außer dem Namen haben sich noch wichtige Sachen unter der Haube geändert. So wird nun auch Multithreading unterstützt und eve ist insgesamt kompatibler mit Java 2. Auch wenn die VM und die dazugehörigen Libraries nicht komplett den Standard unterstützen, kommt die neue Version dem gewohnten Java-Entwickeln für den Desktop schon sehr nahe. Entwickelt und debuggt wird wie gewohnt mit allem Komfort unter Eclipse.

Ewe bzw eve hat einen wichtigen Schritt nach vorne getan und ist sicher auch aufgrund der freien Lizenz eine attraktive Entwicklungsplattform für Javaentwickler. Wenn ab Herbst die ersten Android-Geräte auf den Markt kommen, ist es aufgrund der Javaunterstützung sicher auch kein Hexenwerk, vorhandene Applikationen auf diese Geräte zu portieren.

One Response to “Neues zur Javaentwicklung am PDA”

  1. Buschtrommel OnlineMagazin » Blog Archive » Java-Entwickeln auf dem PocketPC Says:

    […] Update: Einen neueren Artikel zum Thema gibt es hier […]