Energy Count 3000 und Jeelink

image
Bei Ebay recht günstig ergattert habe ich vier stomzählende Zwischenstecker mit dem Namen „Technoline Cost Control“, die auf 868MHz den Stromverbrauch an eine Zentrale senden. Sie zählen den Stromverbrauch akkumuliert, die maximalen Wattverbrauch und die Betriebstunden. Hautsächlich wollte ich damit einzelne große Verbraucher überwachen und deren Stromverbrauch ermitteln.

Dieselbe Technik in geringfügig anderem Gehäuse wurde zweitweise auch mal unter dem Namen Voltcraft EnergyCount 3000 verkauft. Unter diesem Namen finden sich auch Lösungen, wie man sich einen Empfängerstick bauen kann und diesen an einen Raspi anschliesst, um die Daten mit FHEM auszulesen und anzuzeigen. Der Empfängerstick heisst JeeLink, den kann man sich entweder fertig kaufen, oder auf Basis eines Arduino Nanos und eines RFM12B-868Mhz-Receivers selbst bauen (siehe Foto). Die Anleitungen zum löten sind ziemlich straight-forward, ein paar Hürden hatte ich, einen passenden Arduino-Sketch zu finden und diesen an die aktuell von mir verwendete Arduino-IDE 1.6.3 anzupassen. So also auslesen klappt jetzt geht es noch ums Backend. Mit FHEM hat es rein technisch geklappt aber ich bin bisher mit der Oberfläche und der Konfiguration noch nicht so warm geworden. Aktuell schwebt mir eine Lösung auf Basis InfluxDB und Graphana vor, mit der ich die Empfangegen Sensordaten (Feuchtemesser, Strommesser, Türschliessnungen) usw loggen und visualisieren will. Vielleicht werden ich hier in Zukunft berichten.

Hilfreiche Links:
* FHEM Wiki, JeeLink
* Steigerbalett BLOG JeeLink selbst bauen


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/7/d34956116/htdocs/buschtrommel/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

Comments are closed.